Pressemitteilungen

Phänomen Selfstorage: Vom Tontopf der Antike zum modernen MyPlace-SelfStorage Lagerhaus in Zürich

Das Prinzip des Selbsteinlagerns ist heute auf der ganzen Welt bekannt. Alleine in den USA gibt es über 54.000 Selfstorage-Einrichtungen. Der Ursprung des Selfstorage reicht indes sehr weit in die Vergangenheit zurück: Erste Formen sind bereits in der Antike zu finden. Im Wandel der Zeit entwickelte sich das Konzept von unterirdischen Tontöpfen im alten China bis hin zu den Lagerräumen des 21. Jahrhunderts weiter. Eines dieser modernen Häuser eröffnete MyPlace-SelfStorage bereits 2007 in der Vegastrasse 2 in Zürich. In den folgenden Jahren öffneten noch zwei weitere Häuser in der Grubenstrasse 28 und dem Aegertweg 7 in Dietlikon. Insgesamt stehen hier 2.075 Lagerabteile auf über 9.000 m² Lagerfläche zur Verfügung. Doch die Entwicklung ist noch nicht zu Ende: Mithilfe fortschreitender Digitalisierung haben ZürcherInnen die Gelegenheit, bequem und kontaktlos Lagerabteile online zu buchen. 

27.Apr..21

Eröffnungsveranstaltung "Schatzsuche" am 28. März in Zürich Dietlikon abgesagt!

ABGESAGT
Aufgrund der derzeitigen Situation rund um den Corona-Virus sagen wir unsere Veranstaltung "Schatzsuche" in Zürich ab. Die Gesundheit unserer Kunden, Mitarbeiter und Veranstaltungsbesucher hat fur uns absoluten Vorrang!

26.Febr..20

Weihnachtsfreude weitergeben! MyPlace-SelfStorage und die Schweizer Tafel Region Zürich und Aargau sammeln Weihnachtsgeschenke für Bedürftige in Zürich

Gemeinsam mit der Schweizer Tafel Region Zürich und Aargau sammelt MyPlace-SelfStorage auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsgeschenke für Bedürftige in Zürich. Vom 12. November bis zum 14. Dezember 2019 können in den beiden MyPlace-Häusern der Stadt Geschenke wie haltbare Lebensmittel oder originalverpackte Drogerieartikel abgegeben werden.

10.Okt..19

Schatz oder Schätzchen? "Experten bewerten" bei Myplace-SelfStorage in Zürich

„Experten bewerten“: Samstag, den 30. März 2019, 14:00 bis 17:00 Uhr bei „MyPlace-SelfStorage”, Vegastrasse 2, 8152 Zürich-Glattpark

Amateurkünstler oder verschollener Meister, regionales Kunsthandwerk oder unverkäufliche Antiquität? Am 30. März 2019 bekommen die Zürcher bei der Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage eine Antwort. Von 14:00 bis 17:00 Uhr können interessierte Besucher bis zu drei mitgebrachte Gegenstände in der Vegastrasse 2 kostenlos schätzen lassen. Ob Schmuck, Gemälde oder Porzellan – der Experte Luis Barbon vom kunst-haus.ch nimmt die Lieblingsstücke genau unter die Lupe.

15.Febr..19

20 Jahre MyPlace-SelfStorage – Vom Startup zum Großstadtphänomen

Die flexible Vermietung von privaten Lagerräumen in Großstädten war in den USA bereits seit den 60er Jahren üblich, im deutschsprachigen Raum allerdings noch fast unbekannt. 20 Jahre ist es nun her, dass die Gründer von MyPlace-SelfStorage diese Marktlücke, nämlich das Bedürfnis nach mehr Platz, erkannten: Im Mai 1999 eröffnete das Unternehmen seine erste Filiale in Wien und übernahm damit eine Vorreiterrolle im gesamten deutschsprachigen Raum. Mittlerweile gilt Selfstorage als Großstadtphänomen und als logische Antwort auf unsere immer mobiler werdende Gesellschaft.  Heute ist MyPlace-SelfStorage mit 46 Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz Marktführer im deutschen Sprachraum. Im Interview blickt Mitgründer und Geschäftsführer Martin Gerhardus auf die Unternehmensgeschichte zurück.

21.Jan..19

Beim „Ausmisten“ zum Jahreswechsel schafft Selfstorage zusätzlichen Platz

Wir sammeln Fotos, Briefmarken oder Kunstobjekte, manch einer sogar Bierdeckel oder Streichholzschachteln. Laut Wikipedia bezeichnet der Begriff sammeln die „systematische Suche, Beschaffung und Aufbewahrung von Dingen oder Informationen“. Eine Zweckmäßigkeit der gesammelten Dinge ist meist nicht vorhanden, dennoch nehmen sie Platz weg – in der Schublade, im Regal oder im Keller. Kein Wunder also, dass viele Sammler angesichts des bevorstehenden Jahreswechsels wieder den Vorsatz fassen, endlich zuhause auszumisten. Selfstorage bietet eine Möglichkeit, Dinge auszulagern, deren emotionaler Wert uns das Wegwerfen oft verbietet. Die insgesamt rund 38.000 Lagerabteile von MyPlace-SelfStorage bieten Platz für all die Gegenstände.

10.Dez..18

Ein Platz für das Thema Platz: Der Mitmach-Blog Platzprofessor beleuchtet die unterschiedlichen Facetten des Themas

Platz ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Doch wir haben immer weniger Platz zur Verfügung. Die Bevölkerung wächst stetig und unser Lebensstil hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Aufgrund des Wandels hin zu einer Konsumgesellschaft besitzen wir immer mehr Dinge und haben zu wenig Platz, um unseren Besitz zu verstauen. Der Weblog Platzprofessor behandelt das Thema aus unterschiedlichsten Perspektiven und lässt Studierende mit ihren Lösungen und Ideen zu Wort kommen.

05.Dez..18

Weihnachtsfreude weitergeben! MyPlace-SelfStorage und die Schweizer Tafel Region Zürich und Aargau sammeln Weihnachtsgeschenke für Bedürftige in Zürich

Gemeinsam mit der Schweizer Tafel Region Zürich und Aargau sammelt MyPlace-SelfStorage auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsgeschenke für Bedürftige in Zürich. Vom 12. November bis zum 12. Dezember 2018 können in den beiden MyPlace-Häusern der Stadt Geschenke wie haltbare Lebensmittel, Drogerieartikel oder Kinderspielzeug abgegeben werden.

12.Nov..18

Zwei Häuser voller Geschichten: Fast 1.200 Zürcher lagern ihr Hab und Gut bei MyPlace-SelfStorage

Derzeit lagern fast 1.200 Zürcher ihre Habseligkeiten in einem der 1.600 Lagerabteile bei MyPlace-SelfStorage. Teurer und damit oftmals kleiner ausfallender Wohnraum ist einer von vielen Gründen für die Anmietung. Hinter den zahlreichen blauen Türen lagern unzählige persönliche Geschichten – vom leidenschaftlichen Sammler bis hin zum Studenten, der kurz vor dem Auslandsaufenthalt steht.

09.Juli.18

Schatz oder Schrott? "Experten bewerten" bei MyPlace-SelfStorage in Zürich

 „Experten bewerten“: Samstag, den 14. April 2018, bei „MyPlace-SelfStorage”
Grubenstraße 28, 8045 Zürich-Binz, 14.00 bis 17.00 Uhr

Schatz oder Schrott? Bereits zum zwölften Mal findet die Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Zürich statt. Wieder haben die Zürcher die Chance, zu erfahren, ob wertvolle Schätze oder nur wertloser Trödel in ihren Kellern lagern. Die Experten von Falk Auktionen klären die Besucher am MyPlace-Standort Zürich-Binz kostenlos darüber auf, ob z.B. das alte Bild vom Grossvater oder die seit Generationen vererbte Kommode tatsächlich echte „Schätze“ sind. Insgesamt wurden bei „Experten bewerten“ in Zürich schon über 750 Gegenstände bewertet. 

08.März.18

Seiten