Pressemitteilungen

Neujahrsvorsatz „Ausmisten“ – Selfstorage bringt Platz ins Leben

Pünktlich zum Jahreswechsel beginnt auch wieder die Zeit der Neujahrsvorsätze: Endlich wieder Ordnung in der Wohnung schaffen und ausmisten. Raus mit allem, was nicht mehr benötigt wird. Doch ganz so einfach ist es oft nicht. Wohin mit all den Dingen, die zum Wegwerfen zu schade sind und an denen das Herz hängt? Selfstorage-Anbieter helfen ihren Kunden, mehr Platz in ihr Leben zu bringen und vermieten individuell massgeschneiderte Lagerabteile. MyPlace-SelfStorage, Marktführer im deutschsprachigen Raum, betreibt derzeit 38 Filialen in der Schweiz, Deutschland und Österreich.

05.Dez.16

Kaffeelager im Selfstorage-Haus: MyPlace bietet Platz für besondere Geschichten

Die wachsende Nachfrage nach Platz treibt auch in Zürich die Kosten für Wohn- und Gewerbeflächen in die Höhe. Oftmals fällt die Wohnung wegen der hohen Mietpreise kleiner aus und Stauraum wird zur Mangelware. Immer mehr Grossstädter entscheiden sich daher, ihr Hab und Gut in einem „Hotel für Dinge“ unterzubringen, wie der MyPlace-Geschäftsführer Martin Gerhardus seine Selfstorage-Häuser nennt. Auch das soziale Startup Direct Coffee nutzt die Selfstorage-Dienstleistung für seine Geschäftsidee: Das Zürcher Unternehmen importiert Kaffee, vertreibt ihn über seine Website www.directcoffee.net und unterstützt mit einem Teil des Erlöses soziale Projekte in Äthiopien. Der geröstete Kaffee lagert in einem Abteil bei MyPlace-SelfStorage in Zürich.

31.Aug.16

Erfolgreich und serviceorientiert – MyPlace-SelfStorage expandiert weiter und ist Testsieger im geheimen Servicetest

Das Dienstleistungs-Konzept „Selfstorage“ zeigt sich nach wie vor erfolgreich. Im Geschäftsjahr 2015/2016, das zum 30. April endete, konnte der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage seinen Expansionskurs weiter fortsetzen. In Berlin-Pankow wurde kürzlich eine neue Filiale fertiggestellt, der Kundenbetrieb startet noch im Mai. Drei weitere Häuser in Berlin, Stuttgart und Wien befinden sich derzeit im Bau und in Berlin, Mainz und Offenbach plant das Unternehmen vier weitere Standorte. Zudem überzeugte MyPlace-SelfStorage als Testsieger in einem geheimen Service-Test der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien. Untersucht wurden Beratungs- und Servicequalität sowie die Abwicklung der Anmietung.

04.Mai.16

Schatz oder Schrott? „Experten bewerten“ in Zürich

Schatz oder Schrott? Bereits zum zehnten Mal findet die Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Zürich statt. Wieder haben die Zürcher die Chance, kostenlos zu erfahren, ob wertvolle Schätze oder nur wertloser Trödel in ihren Kellern lagern. Die Experten von Falk Auktionen klären die Besucher am MyPlace-Standort in Binz kostenlos darüber auf, ob z.B. das alte Bild vom Grossvater oder die seit Generationen vererbte Kommode tatsächlich echte „Schätze“ sind. Insgesamt wurden bei „Experten bewerten“ in Zürich schon über 500 Gegenstände bewertet. 

14.Apr.16

„Hotel für Dinge“ in Zürich: MyPlace-SelfStorage bietet viel Platz für Zügler

Neuste Bevölkerungsszenarien für die Stadt Zürich prognostizieren bis 2025 ein Bevölkerungswachstum von etwa 7,5 Prozent. Die dadurch zunehmende Wohnungsnachfrage lässt auch die Kauf- und Mietpreise steigen. Viele der 10.000 Züricher, die zum Zügeltermin Ende März die Wohnung wechseln, stehen daher vor Platzproblemen. Nicht selten fällt die Wohnung kleiner aus und Stauraum in den eigenen vier Wänden wird zur Mangelware. Immer mehr Grossstädter entscheiden sich daher, ihr Hab und Gut in einem „Hotel für Dinge“ unterzubringen, wie der MyPlace-Geschäftsführer Martin Gerhardus seine Selfstorage-Häuser auch nennt. Insgesamt bietet der Lagerraumanbieter in Zürich fast 7.000 m² Lagerfläche.

02.Mär.16

Vom Lagern des Nutzlosen und Unentbehrlichen

Wissenschaftlicher Blog beschäftigt sich seit fünf Jahren mit neuer „Kultur des Wohnens“

Jeder Schweizerbesitzt im Durchschnitt etwa 10.000 Gegenstände. Lagerfläche ist jedoch vor allem in modernen Großstädten, wo jeder Dachboden zum teuren Loft saniert wird, Mangelware. Wohin mit den vielen Dingen? Seit einiger Zeit beschäftigen sich Studenten und Wissenschaftler mit dem Trend „Selfstorage“ und auch die Kunstszene ist auf das Phänomen aufmerksam geworden. Der Blog „Platzprofessor“, den der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin ins Leben gerufen hat, bietet seit fünf Jahren ein interdisziplinäres Forum zur urbanen „Kultur des Wohnens“.

11.Feb.16

„MyPlace-SelfStorage“ forciert Expansionskurs und bleibt treibende Kraft beim Aufbau des Selfstorage-Marktes im deutschsprachigen Raum

Eröffnung von vier neuen Filialen in Berlin, Stuttgart und Wien und Ankauf von drei Liegenschaften in Berlin, Offenbach und Mainz

Aufgrund des stabilen Wachstums am Selfstorage-Markt im deutschsprachigen Europa und des wirtschaftlichen Erfolgs von MyPlace-SelfStorage in den ersten sechs Monaten dieses Geschäftsjahres (1. Mai 2015 bis 30. April 2016) forciert das Unternehmen seinen Expansionskurs und erwirbt drei Liegenschaften in Berlin-Neukölln, Offenbach/Frankfurt am Main und Mainz. Im Frühjahr dieses Jahres stellt der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage seine derzeit noch im Bau befindlichen Filialen in Berlin-Pankow, Berlin-Spandau und Stuttgart fertig. Die neue MyPlace-Filiale in Wien-Sankt Marx wird im September in Betrieb genommen. Mit Investitionen von insgesamt 61 Mio. Euro wird das bestehende Netzwerk im deutschsprachigen Raum auf insgesamt 44 Filialen ausgebaut.

25.Jan.16

Weihnachtsfreude weitergeben! MyPlace-SelfStorage und die Schweizer Tafel sammeln wieder Weihnachtsgeschenke für Bedürftige in Zürich

Die Adventszeit steht vor der Tür. Für die Meisten bedeutet das: auf dem Weihnachtsmarkt Punsch trinken, Lebkuchen essen und durch die Geschäfte der geschmückten Innenstadt bummeln. Doch längst nicht alle Zürcherinnen und Zürcher können sich das leisten, gerade in der Vorweihnachtszeit müssen sie auf Vieles verzichten. Unter dem Motto „Weihnachtsfreude weitergeben“ sammeln MyPlace-SelfStorage und die Schweizer Tafel deshalb auch in diesem Jahr wieder Weihnachtsgeschenke für Bedürftige in Zürich. Vom 16. November bis zum 18. Dezember können in den beiden MyPlace-Häusern der Stadt Geschenke wie haltbare Lebensmittel, Spielzeug oder Haushaltsgeräte abgegeben werden.

29.Okt.15

Schatz oder Schrott? „Experten bewerten“ in Zürich

Schatz oder Schrott? Bereits zum neunten Mal findet die Veranstaltung „Experten bewerten“ des Lagerraumanbieters MyPlace-SelfStorage in Zürich statt. Wieder haben die Zürcher die Chance, kostenlos zu erfahren, ob wertvolle Schätze oder nur wertloser Trödel in ihren Kellern lagern. Die Experten von Falk Auktionen klären die Besucher am MyPlace-Standort in Oerlikon kostenlos darüber auf, ob z.B. das alte Bild vom Grossvater oder die seit Generationen vererbte Kommode tatsächlich echte „Schätze“ sind. Insgesamt wurden bei „Experten bewerten“ in Zürich schon über 500 Gegenstände bewertet. (www.myplace.ch)

20.Aug.15

Semesterende in Sicht – MyPlace-SelfStorage unterstützt Studierende mit kostenlosem Lagerraum und bei Studienarbeiten

Die letzten Prüfungen sind in Sicht, die Semesterferien nicht mehr weit. Für viele Studierende geht es jetzt für ein paar Wochen oder Monate zu einem Praktikum in eine andere Stadt oder für das nächste Semester ins Ausland. Das Zimmer im Wohnheim oder der WG wird meist untervermietet, das ist praktisch und günstig für Vermieter und Zwischenmieter. Doch wohin in dieser Zeit mit den persönlichen Dingen und wichtigen Unterlagen? Marktführer MyPlace-SelfStorage bietet Studentinnen und Studenten zum Semesterabschluss kostenlose Lagerung für vier Wochen. Zudem unterstützt das Unternehmen Studierende verschiedener Fachrichtungen seit mehreren Jahren bei Seminar- und Abschlussarbeiten oder Projektentwicklungen, die sich mit dem Thema Selfstorage beschäftigen.

26.Jun.15

Seiten