Fünf Jahre MyPlace-SelfStorage in Linz: Steigende Nachfrage nach flexiblem Stauraum

Zuzug und Nachverdichtung führen auch in Linz zu Platzmangel und steigenden Mietpreisen. Nicht selten fällt daher die Wohnung kleiner aus und Stauraum in den eigenen vier Wänden wird zur Mangelware, so dass immer mehr Menschen auf externe Lagerangebote ausweichen müssen. Immer mehr Linzer entscheiden sich dafür, ihr Hab und Gut in einem „Hotel für Dinge“ unterzubringen, wie der MyPlace-Geschäftsführer Martin Gerhardus seine Selfstorage-Häuser nennt. Schon seit fünf Jahren zeigt sich das Dienstleistungs-Konzept  von„MyPlace-Selfstorage“ auch in Linz erfolgreich. Derzeit werden bei MyPlace in Linz über 500 Lagerabteile auf 6.800 qm vermietet.

Selfstorage ist eine Dienstleistung, die viele Kunden wegen der zeitlichen und räumlichen Flexibilität in Anspruch nehmen. MyPlace-Kunden brauchen kurze Anfahrtswege zu ihren Lagerabteilen, was durch die zentrale Lage des MyPlace-Standortes an der Unionstrasse 73 – sie liegt an einer der befahrensten und wichtigsten Verkehrsadern der Stadt - gewährleistet ist. Der MyPlace-Standort ist innerhalb von 10-15 Autominuten für ein Einzugsgebiet von knapp 400.000 Einwohnern (Linz und Umgebung) erreichbar.

Überwiegend Privatkunden

Wie an den anderen bestehenden MyPlace-Standorten gibt es in Linz überwiegend Privatkunden. Erfahrungsgemäß entfallen nur rund 30 Prozent des Geschäftsvolumens auf Unternehmen, die vorübergehend zusätzlichen Lagerraum anmieten. Typische private Verwendungszwecke für die Lagerabteile von „MyPlace-SelfStorage“ sind die Einlagerung von Sportausrüstungen, Einrichtungsgegenständen, Gartenmöbeln, nicht mehr benötigten Kindersachen, Möbeln und Hausrat.  „MyPlace-SelfStorage“ schafft auch bei Übersiedlungen, Wohnungsrenovierungen, Scheidungen und Erbschaften kurzfristige Abhilfe mit der Möglichkeit die Wohnungseinrichtung preiswert und unkompliziert in unmittelbarer Nähe zwischen zu lagern.

Viele Kunden suchen ihr Abteil mehrmals im Monat oder gar in der Woche auf, um Gegenstände abzuholen oder einzulagern. Dabei können sie sich darauf verlassen, dass ihr Hab und Gut absolut sicher verwahrt ist: Das gesamte Gebäude ist videoüberwacht und man kommt nur mit einem Nummerncode auf das Gelände. Die Abteile sind sauber, trocken und temperiert, so dass – im Gegensatz zu so manchem Kellerabteil – nichts schimmelt, nichts rostet und nichts durch Feuchtigkeit aus der Form gerät.

Zugang zu seinem Lagerabteil hat der MyPlace-Nutzer sieben Tage die Woche von 6:00 bis 22:00 Uhr, ganz unkompliziert mit eigenem Schlüssel. 1 bis 50 Quadratmeter groß sind die blickdichten Lagerabteile, die ab einer Mindestdauer von zwei Wochen für beliebig lange Zeiträume unkompliziert gemietet werden können. Das MyPlace-Team unterstützt seine Kunden auch beim Ausrechnen der benötigten Lagerfläche. Als Faustregel gilt: Für die Einrichtung von 10m² Wohnfläche bedarf es einer Lagerfläche von 1m². Die Ausstattung einer durchschnittlichen 80m ²-Wohnung hat demnach in einem etwa 8m²-großen Lagerabteil Platz.

Neue Filialen in Wien, Berlin, Stuttgart, Offenbach und Mainz

Wegen der steigenden Nachfrage nach flexiblem Stauraum baut der Lagerraumanbieter MyPlace-SelfStorage sein bestehendes Netzwerk im deutschsprachigen Raum auf 45 Filialen aus. Das Unternehmen betreibt derzeit über 34.000 Abteile in 38 Häusern in den Städten Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Wiesbaden, Stuttgart, Nürnberg, Wien, Graz, Linz und Zürich. Mit etwa 302.000 Quadratmetern vermietbarer Gesamtfläche, knapp 26.000 Kunden und 34 Prozent Marktanteil ist MyPlace-SelfStorage Marktführer im deutschsprachigen Europa (D, A, CH).

Für das Geschäftsjahr 2016/2017 ist die Fertigstellung fünf weiterer Filialen in Wien-Sankt Marx, Berlin-Spandau, Berlin-Neukölln, Stuttgart und Offenbach geplant. Die Filiale in Wien-Sankt Marx  (Litfaßstrasse 10) wird ab September 2016 die ersten Lagerabteile vermieten, Stuttgart und Berlin-Spandau öffnen schon im Sommer ihre Tore, die Inbetriebnahme der Häuser in Berlin-Neukölln und Offenbach ist für Ende des Geschäftsjahres geplant. In Berlin-Treptow-Köpenick und Mainz hat MyPlace zwei neue Liegenschaften erworben, die Häuser werden im nächsten Geschäftsjahr fertiggestellt.

MyPlace ist Testsieger im Servicetest der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien

Das stabile Wachstum ist nicht zuletzt auf die hohe Beratungs- und Servicequalität bei MyPlace-SelfStorage zurückzuführen. In einem geheimen Servicetest der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien1 schnitt das Unternehmen insgesamt am besten ab und belegt mit einer Gesamtnote von 1,4 eindeutig den ersten Platz. Untersucht wurden sowohl Service, Beratung und Abwicklung der Anmietung als auch das Erscheinungsbild sowie der Internetauftritt. Mit seinen flexiblen Angeboten ist MyPlace ein attraktiver Anbieter rund um das Thema „Einlagern“: Die Mindestmietdauer der zwischen einem und 50 Quadratmeter großen Abteile beträgt zwei Wochen. Die trockenen, sicheren und sichtgeschützten Lagerabteile sind leicht erreichbar und für den Kunden Montag bis Sonntag zwischen 6 und 22 Uhr zugänglich.

 

1 Details zur Studie auf: www.dtgv.de/tests/self-storage-anbieter-test-von-beratungs-und-servicequalitaet/

Download PDF