Logo Platzprofessor Logo Myplace SelfStorage

Tipps & Tricks rund ums Einlagern

17. Mai 2019
Platzprofessor Redaktionsteam
Dinge & Lagern
Selfstorage Abteil

Die Anzahl der Dinge, die einem am Herzen liegen, nimmt immer mehr zu: Der Durchschnitts-Europäer besitzt heute rund 10.000 Gegenstände. Gleichzeitig wird der Platz in den eigenen vier Wänden aufgrund steigender Mietpreise immer kleiner. Hinzu kommt, dass vor allem in den Städten viele Wohnungen über keinen Keller mehr verfügen. Schnell stellt sich die Frage: Wohin mit dem ganzen Hab und Gut? Zum Wegwerfen sind die Dinge viel zu schade und der emotionale Wert ist oft so hoch, dass eine Trennung auch nicht wirklich in Frage kommt. Eine Lösung für dieses Problem bietet ein Selfstorage-Lager. Mit der Entscheidung für einen solchen „Keller außer Haus“, stehen schon die nächsten Fragen im Raum: Wie groß sollte das Abteil sein und was sollte beim Einlagern alles beachtet werden, damit die Habseligkeiten noch lange Freude bereiten?

Wir zeigen Tipps und Tricks, wie man sein optimales Lagerabteil findet und bestmöglich nutzt
Zunächst zur Abteilgröße: Wie groß muss ein Lagerabteil sein, um alle überschüssigen Besitztümer unterzubringen? Hier gilt die Faustregel: Auf 10 Prozent der Wohnfläche bringt man die gesamte Wohnungseinrichtung unter. So passt zum Beispiel die Einrichtung einer 80m²-Wohnung in ein 8m²-Abteil.  Muss eine ganze Küche eingelagert werden, greift diese Regel nicht, da die Kücheneinrichtung deutlich mehr Stauraum benötigt. In jedem Fall helfen die Mitarbeiter des Selfstorage-Anbieters mit einer individuellen Beratung weiter.

Wenn nun das richtige Abteil gefunden und angemietet ist, geht es an die Vorbereitungen:  

  • am besten eine Liste erstellen mit all den Dingen, die ausgelagert werden sollen. So kann nichts vergessen werden
  • zerbrechliche Gegenstände in Luftpolsterfolie verpacken
  • Möbel nach Möglichkeit zerlegen; das erleichtert das Tragen und spart Platz im Abteil
  • große Umzugskartons für leichte Gegenstände wie Kleidung
  • kleine Kartons für schwere Gegenstände wie Bücher
  • Kartons immer nur so vollpacken, dass man sie noch tragen kann
  • Die Kartons beschriften und zwar so, dass die Aufschrift auch gestapelt lesbar ist

Neben dem Einpacken und den Vorbereitungen für den Umzug in das Selfstorage-Abteil, sollte man sich auch Gedanken über die Versicherung der eingelagerten Gegenstände machen. Sollte der Versicherungsschutz der Hausratversicherung sie nicht abdecken, helfen die Mitarbeiter des Selfstorage-Anbieters auch hier weiter.

Jetzt beginnt das Tetris-Spiel. Damit das leicht von der Hand geht, haben wir auch hier ein paar hilfreiche Tricks auf Lager:

  • schwere Gegenstände unten lagern und leichte Kartons daraufstellen, so kann nichts zerdrückt werden
  • Die zerlegten Möbel und das Sofa hochkant lagern und so die Höhe nutzen und Platz sparen – nicht vergessen: mit einer Hülle abdecken, damit sie vor Staub, Schmutz und Kratzern geschützt sind
  • Jeden Platz nutzen und beispielsweise Bücher im Kühlschrank lagern – hier allerdings die Tür durch ein eingeklemmtes Tuch einen Spalt offenstehen lassen, sonst droht Schimmel
  • Im Abteil darauf achten, dass noch ein schmaler Gang frei bleibt, damit man auch noch an die hintersten Kartons und Gegenstände gelangt
  • Kartons und Gegenstände, die oft benötigt werden, am besten nahe an der Tür lagern. Dinge, die seltener gebraucht werden, weiter hinten platzieren

Und zu guter Letzt gilt auch beim Einlagern: Planung ist das halbe Leben. Daher ist es sehr hilfreich, einen Plan zu erstellen, wo sich welcher Karton mit welchen Dingen befindet. So behält man immer die Übersicht und muss nicht lange suchen. Mit diesen einfachen Tipps und Tricks steht dem Einlagern nun nichts mehr im Wege. Und wenn ihr vorab eure Tetris-Skills testen möchtet, haben wir hier etwas für euch: Mit unserem MyTetrix-Spiel könnt ihr das stapeln von Kartons und Möbelstücken im Abteil schon einmal üben. Im Abteil habt ihr natürlich etwas mehr Zeit dafür.

 

Platzprofessor Redaktionsteam

Das Redaktionsteam hinter dem Platzprofessor recherchiert laufend aktuelle Trends und Themen rund um das Thema Platz. Die RedakteurInnen sind immer auf der Suche nach spannenden Projekten und Beiträgen, die als Link-Tipp auf dem Platzprofessor veröffentlicht werden, initiieren Gastbeiträge und verfassen Artikel zu ausgewählten Themen.

Kommentare

Kommentar hinzufügen
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mein verfasster Kommentar für den Zweck der Veröffentlichung auf der Website https://www.myplace.ch/platzprofessor und meine personenbezogenen Daten zum Zweck der Rücksprache durch SelfStorage Dein Lagerraum AG verarbeitet werden. Ihre Einwilligung ist selbstverständlich freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft mittels Nachricht an datenschutz@myplace.eu widerrufen werden.